Hauptwohnung


Kurzinformationen

Eine Hauptwohnung ist für ledige Einwohner die vorwiegend benutzte Wohnung. Eine Hauptwohnung eines verheirateten Einwohners, der nicht dauernd getrennt von seiner Familie lebt, ist die vorwiegend benutzte Wohnung der Familie. Für Personen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr ist die Meldepflicht von demjenigen zu erfüllen, in dessen Wohnung die Minderjährigen einziehen. 


Beschreibung

Meldepflichtige Personen, die eine Wohnung in der Gemeinde nach Zuzug aus dem Bundesgebiet bzw. aus dem Ausland beziehen, müssen sich innerhalb von zwei Wochen anmelden. Bei Zuzug einer Familie kann eine volljährige Person die Anmeldung für alle mitziehenden Familienmitglieder vornehmen. Der Meldeschein muss dann nur von einer Volljährigen der einziehenden Personen unterschrieben sein. Bei Lebensgemeinschaften ist die persönliche Unterschrift jedes der Einziehenden erforderlich. Wenn der Meldeschein vollständig ausgefüllt und unterschrieben ist, kann jemand mit der Anmeldung beauftragt werden (nur mit Ausweis und Reisepass der meldepflichtigen Person) Die beauftragte Person muss in der Lage sein, die zur ordnungsgemäßen Führung des Melderegisters erforderlichen Auskünfte zu erteilen. Dieses gilt insbesondere für die lohnsteuerrelevanten Angaben. Für Personen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr ist die Meldepflicht von demjenigen zu erfüllen, in/aus dessen Wohnung die Minderjährigen ein- oder ausziehen. Pfleger und Betreuer, deren Aufgabe die Aufenthaltsbestimmung einschließt, haben für die Pflegepersonen und Betreuten die Meldepflicht zu erfüllen.

 

Anmeldung einer Hauptwohnung/Ummeldung

Meldepflichtige Personen, die eine Wohnung in Wittstock/Dosse bzw. in den Orts- und Gemeindeteilen nach Zuzug aus dem Bundesgebiet oder aus dem Ausland beziehen oder innerhalb des Meldebereichs umziehen, müssen sich innerhalb von zwei Wochen anmelden oder ummelden.

Bei  Zuzug bzw. Umzug einer Familie, kann eine volljährige Person die Anmeldung für alle mitziehenden Familienmitglieder vornehmen.  

Sie haben die Möglichkeit, folgenden Datenübermittlungen zu widersprechen (siehe Anmeldeformular):

  • Datenübermittlung an eine öffentlich -rechtliche Religionsgesellschaft (§ 42 Abs. 3 Satz 2 BMG)

  • Auskünfte an Parteien, politische Vereinigungen u.a. im Zusammenhang mit Wahlen, Volksbegehren und -entscheiden sowie Bürgerentscheiden (§ 50 Abs. 5 BMG)

  • Auskünfte über Alters- und Ehejubiläen (§ 50 Abs. 5 BMG)

  • Auskünfte an Adressbuchverlage (§ 50 Abs. 5 BMG).


Rechtsgrundlagen

Bundesmeldegesetz


Notwendige Unterlagen

  • Personalausweis und/oder Reisepass
  • Alle Dokumente (z.B. Kinderausweise/-pässe, Personalausweise und Reisepässe) mitziehender Familienangehöriger
  • Bei ausländischen Personen: der Pass, Geburtsurkunden, Eheurkunden
  • Wohnungsgeberbescheinigung

Fristen

2 Wochen


Kosten

keine


Ansprechpartner


Bürgerbüro

Frau Lindner
Telefon (03394) 429311
E-Mail

Frau Samusch
Telefon (03394) 429315
E-Mail

Frau Schröter
Telefon (03394) 429314
E-Mail

Frau Schulze
Telefon (03394) 429313
E-Mail


Formulare

Anmerkung: Je nach Software auf Ihrem Computer kann es zu Problemen bei der Anzeige, beim Ausfüllen bzw. beim Ausdrucken von PDF-Dokumenten kommen. In diesem Fall speichern Sie bitte die Datei direkt auf Ihrem Computer ab (z.B. auf dem Desktop) und öffnen diese anschließend mit der aktuellen Version von Adobe Acrobat Reader (kostenfreie Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten) oder eines der hier gelisteten Programme (Liste unvollständig).