Besuch aus Schweden an unserer Schule (26.09.2019)

Die Schweden kommen

 

In der Zeit vom 6. bis 9. 9. 2019 waren schwedische Schülerinnen und Schüler mit zweien ihrer Lehrerinnen Gäste des Gymnasiums.

 

Die Idee für diesen Besuch kam von Eltern der damaligen 7. Klassen, die Verbindung zum Blasorchester der schwedischen Gemeinde Höganäs haben. Höganäs ist Partnergemeinde Wittstocks, die Kooperation wird seit 15 Jahren gepflegt.

 

Vor den großen Ferien schrieben die damals 7. Klassen einen Brief an die schwedischen Schüler in Nyhammsläge, einem Ortsteil von Höganäs. Nach den Sommerferien entstand ein reger E-Mail-Verkehr zwischen den Schweden und der Stadt Wittstock bzw. unserem Gymnasium.

 

Jetzt nun war es endlich soweit. Am 6. 9. konnten wir unsere schwedischen Gäste (11 schwedische Schüler und 2 Lehrerinnen) am Gymnasium begrüßen. Alle waren sehr aufgeregt. Empfangen wurden die schwedischen Gäste auf dem Schulhof durch Schüler, Eltern, Lehrer, Schulleiter und die Leiterin des Amts für Bildung, Jugend und Kultur der Stadt Wittstock Frau Klahn.

 

Zunächst bekamen unsere schwedischen Gäste einen kleinen Imbiss, bevor sie durch ihre Gasteltern in Empfang genommen wurden. An dieser Stelle sei den Gasteltern, die unsere schwedischen Gäste beherbergten, ein großes Dankeschön gesagt.

 

Den Freitagabend haben wir gemeinsam mit den Schülern, den Lehrerinnen aus Schweden, den Gastschülern, Gasteltern und Lehrern beim Grillen und gemütlichen Beisammensein ausklingen lassen.

 

Am Samstag wurden unsere schwedischen Gäste auf der Bühne vor dem Rathaus in Wittstock anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Wittstock und Höganäs noch einmal herzlich begrüßt.

 

Am Sonntag unternahmen wir einen Ausflug nach Berlin. So besichtigten wir Sehenswürdigkeiten per Bus, Schiff und zu Fuß. Durch das Programm führte uns Herr Lutz von der Reiseberatung Lutz. Vielen Dank für die Stadtführung und die interessanten Ausführungen. Natürlich gab es auch noch Zeit zum Shoppen. Dieser Tag hat allen gut gefallen.

 

Am nächsten Tag sollte wieder die Heimreise angetreten werden. Bevor es aber wieder heimwärts ging, stand noch eine kleine Filmvorführung beider Schulen in der Aula bevor. In den kleinen selbstgedrehten Videos zeigten uns die Gastschüler die Schönheit ihrer Heimat. Im Anschluss daran nahmen sie für 3 Stunden am Unterricht der Jahrgangsstufe 8 teil. Nach dem Mittagessen hieß es für alle Abschied nehmen. Alle waren sehr traurig, denn es sind Freundschaften entstanden.

 

Wir hoffen und wünschen uns, dass aus diesem Besuch, den die Stadt Wittstock sehr unterstützt hat, auch eine Schulpartnerschaft entsteht.

 


Die 8. Klassen


Mehr über: Städtisches Gymnasium Wittstock/Dosse

[Alle Schnappschüsse anzeigen]